Wolff Jürgen




Geboren 1955 in Urberach (Deutschland)


Auswahl von verfügbaren Werken




Née à Urberach (Allemagne) en 1955


Sélection d'oeuvres disponibles




Born 1955 in Urberach (Germany)


Selection of available works

 

Deutsch | Francais | English


Die in der Galerie La Ligne vorgestellten Arbeiten von Jürgen Wolff stellen eine Informationsästhetik dar, deren Ursprung aus einem vom Künstler (zu jeder Arbeit) entwickelten Algorithmus stammt.

In diesem Algorithmus sind durch mathematische Berechnungen Größe und Position der entsprechenden Elemente festgelegt. Durch diese definierte Handlungsanweisung, die konsequentumgesetzt wird, ist bereits das Resultat vorbestimmt.

Es entstehen Zeichnungen, Papierschnitte und Wandobjekte mit einer "Ästhetik im Verein mit Spielwitz", wie Eugen Gomringer es beschreibt.

Eine zentrale Rolle der in der Galerie gezeigten Arbeiten stellt das Drachenviereck (Deltoid) dar. Seine Visualisierungen in unterschiedlichen Ausprägungen zeigen die Gedankenwelt des JürgenWolff auf. Nämlich nach dem Einfachen, Minimalistischen zu suchen, um die Komplexität, das Vielfältige zu verstehen.


Öffentliche Sammlungen (Auswahl)

Sammlung Prof. Eugen Gomringer, Instititut für Konkrete Kunst und Poesie, Rehau, DE
COLLECTION WUENSCH, Linz, AT
Museum Lapidarium Novigrad, HR