Ausstellungen

 
JOCELYNE SANTOS & LASZLO OTTO
 
 

Jocelyne Santos 

Meine Faszination für die Farbe wurde durch so unterschiedliche Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky, Henri Matisse, Alfred Manessier, Mark Rothko, Frank Stella, Sol Lewitt und Aurélie Nemours sowie den Architekten Luis Barragan geprägt, für das Licht durch die Werke von James Turrell, Olafur Eliasson und den Designer Ingo Maurer. Meine Vorliebe für Rhythmen und Geometrie geht wahrscheinlich auf meine afrikanischen Wurzeln und meiner Bewunderung für die Ashanti-Gewebe aus Ghana zurück.

 

Laszlo Otto  

Ich möchte Bilder schaffen, die den Betrachter geistige und intellektuelle Inhalte erleben lassen. So, wie sich die konkrete Kunst die größte geistige Herausforderung zum Ziel macht: das Kunstwerk an sich, welches nur sich selbst und keine andere Wirklichkeit widerspiegelt, und jenseits von Symbolik die Wirklichkeit des menschlichen Selbst und des Seins resümiert. Das Kunstwerk erreicht einen hohen Grad an Vollkommenheit und Reinheit, wenn es sowohl dem Künstler beim Schaffensprozess, als auch dem Betrachter beim Erleben des Bildes gelingt, zu verinnerlichen, dass der Mensch er selbst ist.

 

Wir freuen uns, Sie und Ihre Freunde im Beisein der Künstler an der Vernissage begrüssen zu dürfen.  

 

Vernissage Samstag 17. Juni 2017 / 15.00 - 18.30 Uhr

 

Ausstellung bis 29. Juli 2017

 

 
 

Neue Öffnungszeiten
Mi - Fr 13.00 - 18.00 Uhr / Sa 12.00 - 17.00 Uhr / oder nach Vereinbarung